Feedback zum Buch
Untertitel hier eingeben

Leserin Dagmar's Feedback:

Resonanz zum Buch von: Stefan Marton, The Catalyst für life

Es war teilweise so, als lese ich mitunter meine eigenen Geschichte, ich wollte nur mal rein-schauen ins Buch, und dann habe ich das nicht mehr weglegen können, ein riesiger Arbeits-haufen der zu erledigen war ist liegen geblieben, aber in einem einzigen Tag kam ich gleich bis auf Seite 163 und ich konnte nicht aufhören und musste einfach weiterlesen;

Stefan schreibt: wenn der Mensch erwacht und unter seinen Füßen die nötige Festigkeit schaffen kann, verschwinden solche Belastungen und solche Ding hören auf, die ich nicht gedacht hätte; der Satz auf Seite 163 von Stefan, hat mir so sehr zu denken gegeben.

Nur, der Weg dahin, diese Bodenfestigkeit zu bekommen, der scheint sehr steinig und mit vielen Hinterhalten gepflastert zu sein, ich war auch in Ungarn und bin derart über den Tisch gezogen worden und habe alles verloren, durch das lesen des Buches wird mir einiges klar, wie es dazu kommen konnte.

Dieses Buch musste einfach geschrieben werden und ist so wichtig, für so viele Menschen, wenn es die Menschen mal erreicht im Bewusstsein.

Das Buch hat mir gerade in der schweren Zeit geholfen und vor allen; ab Seite 173/174 wie es möglich ist mit Gedanken über Sorgen Unglücke herbeizuziehen, ich frage mich gerade ob ich es immer noch nicht selber gelernt habe, auch meine eigenen Geschehnisse, wie die Arbeitsamts-maßname und die damit verbundene Knebelei auch hereingezogen habe, dass alles sagt mir, ich muss noch sehr viel begreifen.

Danke Stefan, für das Buch, das Du geschrieben hast und ich hoffe auf viele offene Herzen, mach weiter so. Viele liebe Grüße Dagmar